Re: Katarakt beim 10-jährigen


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Wilhelm Happe am 26 April, 2001 um 13:34:10

Antwort auf: Katarakt beim Kind von Gudrun S. am 25 April, 2001 um 17:50:49:

Es ist in der Tat in dem Fall Ihres Sohnes vermutlich empfehlenswert mit der Operation noch zu warten. Aus Ihrer Schilderung geht nicht hervor, ob die Katarakt an beiden Augen besteht. Bezüglich des richtigen Zeitpunktes zur OP kann Sie Ihr Augenarzt am besten beraten. Aus meiner Sicht ist auch ein Kriterium, wie sehr das beidäugige Sehen gestört wird. Bei einer einseitigen Katarakt wäre das schon bei einer geringeren Trübung zu erwarten als bei einer beidseitigen Trübung, weil hier der Seitenunterschied entscheidend ist. Die Binokularfunktionen kann Ihr Augenarzt prüfen. Grundsätzlich gilt bei der Kataraktop., daß Komplikationen wahrscheinlicher sind, je jünger der Patient ist. In gewissen Fällen sind diese allerdings in Kauf zu nehmen. Solange aber das Binokualarsehen noch nicht massiv bedroht ist, sollte man mit einer Op. warten, da nach einer Operation das Binokularsehen ebenfalls durch das Fehlen der Akkommodation bedroht ist.

Eine Kunstlinse wird in der Regel implantiert.



Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.