Re: Anisokorie durch Schieloperation?


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von kerstin am 24 September, 2002 um 18:57:31:

Antwort auf: Re: Anisokorie durch Schieloperation? von Stefan am 24 September, 2002 um 10:43:52:

Hallo,

wenn die Ärzte in Würzburg die Anisokorie nicht bemerkt haben, hattest du Sie vielleicht auch noch nicht, oder sie war nicht so stark ausgeprägt. Hat jemand in Deiner Familie auch eine Anisokorie? Was hat der Augenarzt für eine Diagnose gestellt?

Man kann die Pupille z.B. durch Augentropfen verengen. Sie erweitert sich dann aber auch nicht im Dunklen. Bei manchen Anisokorien wirken die augentropfen auch nicht.
Wenn Du farbige Kontaktlinsen inbeiden Augen trägst (also eine mit aufgemalter Iris)sieht man die nisokorie nicht mehr.
Operationen sind mir nicht bekannt.
Übrigens, wenn Deine Pupille nicht oder nur wenig auf Licht reagiert, solltest Du einen Paß bekommen, indem drin steht, daß die Pupille nicht oder nur wenig reagieren kann. Falls du einen Unfall hast und bewußtlos bist, ist so ein Paß für Notärzte sehr hilfreich, da der Arzt sonst davon ausgehen muß, daß eine Schädigung des Auges oder des Gehirns vorliegt.

Viele Grüße

Kerstin




Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.