Re: Brillengläser bei -17 dpt?


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Christian am 26 September, 2002 um 18:10:15

Antwort auf: Brillengläser bei -17 dpt? von Reinhold K. am 26 September, 2002 um 12:39:39:

Hallo, ein Wert von -17 dpt ist schon recht beachtlich. Am besten ist bei solchen Werten immer noch die Korrektur mit Linsen. Diese liegen direkt auf dem Auge auf und erzeugen somit nahezu keinen visusverschlechternden Verkleinerungseffekt und auch keine visusverschlechternden oder gar störenden Abbildungsfehler. Allerdings kommt es oftmals zu Unverträglichkeiten die einen doch zur Brille zwingen. Das Angebot an Gläsern ist groß. Es gibt Gläser mit verschiedenen Brechzahlen. Welche mit niedrigen Brechzahlen sind dicker, erzeugen aber weniger visusverschlechternde oder störende Farbsäume wie hochbrechende, die dafür aber dünner sind. Lentigläser gibt es mit und ohne Übergangsbereich zu einem wirkungsfreien Rand. Gläser ohne Übergang sehen warscheinlich schöner aus, dafür sind welche mit Übergang aber erheblich leichter, aber gerade am Rande des Sehbereichs verzerrend. Man muß die Vor-und Nachteile der einzelen Gläser daher gut abwägen. Christian.




Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.