Re: wie sicher Ergebnisse bei Kleinkindern?


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von kerstin am 30 September, 2002 um 20:54:42:

Antwort auf: wie sicher Ergebnisse bei Kleinkindern? von Gabi am 30 September, 2002 um 13:15:56:

Hallo Gabi,

mit Atropinaugentropfen die Augen auszumessen, ist die beste Methode eine Brille zu bestimmen. Wenn der Augenarzt erfahren ist, kann man den Werten trauen. Und das Ausmessen lernen die augenärzte in Ihrer Ausbildung.
Eine Brille bei diesen WErten ist wichtig, da Dein Sohn sonst ein Schielen entwickeln kann.
Bei diesen Werten akzeptieren die Kleinen oft die Brille, da sie merken, daß das Sehen damit entspannender ist.
Im Kleinkindalter sollte man die Augen ca. alle 6 Monate ausmessen, da die Kleinen schnell wachsen und sich so auch die Brillenwerte verändern. Die Weitsichtigkeit kann sich bei Deinem Sohn noch verbessern. Da die Augen bei der Weitsichtigkeit zu kurz sind und sich die Augen im Wachstum verlängern, wird auch dei Weitsichtigkeit weniger. Wenn die Brille nicht stimmt, wird Dein Kleiner die Brille nicht oder nur unter Protest tragen. Allerdings ist Protest auch nicht auzuschließen, wenn die Brille stimmt. Akzeptiert er die Brille gar nicht, sollte man die Augen nochmals ausmessen.


viele Grüße


Kerstin


Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.