Weitsichtigkeit meiner Tochter Feli (2Monate)


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Rütter, Sandra am 02 Oktober, 2002 um 18:04:34

Hallo!!

Da ich selber seit meinem vierten Lebensjahr eine Brille tragen muß und mitlerweile sechs Dioptrin brauche, hoffte ich, meiner neugeborenen Tochter diesen "Leidensweg" ersparen zu können. Der Augenarzt riet, möglichst früh in seine Praxis zu kommen.
Heute habe ich das für mich grausame Ergebnis bekommen: 6 Dioptrin, eine Brille wird sofort verordnet. Oh Gott, ich brach in Tränen aus. Hatte ich doch selber als Kind immer darunter gelitten gehänselt zu werden und mit diesen riesigen Augen wie eine außerirdische auszusehen. Glücklich bin ich, seit ich vor sieben Jahren Kontaktlinsen bekam und diese auch fabelhaft vertrage.

Ist es wirklich ratsam, diesem Kind bereits jetzt eine Brille mit 4,75 und 5 Dioptrin zu verpassen? Kann ich Hoffnung haben, daß die Augen irgendwann besser werden (bei mir wurden sie immer nur schlechter). Wie sieht es später mit Operationen aus, bzw. vielleicht auch bei mir selbst (6 Dioptrin)?

Danke im voraus für Ihre Nachricht! Sandra R.


Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.