Re: Weitsichtigkeit meiner Tochter Feli (2Monate)


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Martin am 03 Oktober, 2002 um 07:53:49

Antwort auf: Weitsichtigkeit meiner Tochter Feli (2Monate) von Rütter, Sandra am 02 Oktober, 2002 um 18:04:34:

: Hallo!!

: Da ich selber seit meinem vierten Lebensjahr eine Brille tragen muß und mitlerweile sechs Dioptrin brauche, hoffte ich, meiner neugeborenen Tochter diesen "Leidensweg" ersparen zu können. Der Augenarzt riet, möglichst früh in seine Praxis zu kommen.
: Heute habe ich das für mich grausame Ergebnis bekommen: 6 Dioptrin, eine Brille wird sofort verordnet. Oh Gott, ich brach in Tränen aus. Hatte ich doch selber als Kind immer darunter gelitten gehänselt zu werden und mit diesen riesigen Augen wie eine außerirdische auszusehen. Glücklich bin ich, seit ich vor sieben Jahren Kontaktlinsen bekam und diese auch fabelhaft vertrage.

: Ist es wirklich ratsam, diesem Kind bereits jetzt eine Brille mit 4,75 und 5 Dioptrin zu verpassen? Kann ich Hoffnung haben, daß die Augen irgendwann besser werden (bei mir wurden sie immer nur schlechter). Wie sieht es später mit Operationen aus, bzw. vielleicht auch bei mir selbst (6 Dioptrin)?

: Danke im voraus für Ihre Nachricht! Sandra R.


Hallo Sandra!

Eine Brille zu tragen ist heute nichts mehr dramatisches. Sei froh, dass deine Tochter keine ernsthafte Augenerkrankung (Grauer Star, RP usw)hat.
Ich selber trage seit meinem 3. Lebensjahr eine Brille, hatte auf meinem linken Auge 2 mal und auf meinem rechten Auge 3 Schieloperation hinter mir. (6-7 Lebensjahr).
Darüber hinaus musste meine Mutter immer darauf achten, dass mein rechtes Auge nicht schwachsichtig wurde (Abkleb-behandlung).
Damals gab es 2 oder 3 Kassenhorngestelle zur Auswahl,(natürlich auch andere,waren aber erheblich teurer),heute gibt es eine ganze Palette.
Es liegt meist am Elternhaus, wie die Kinder mit der Sache,vor allem in der Schule umgehen.
Auch du als Mutter müsstest ein bischen selbstbewusster werden, das wirkt sich auch später auf deine Tochter aus.
Heutzutage gibt es Brillengestelle, die richtige Schmuckstücke sind. Auch bei der Brillenglas-
dicke in eurer Stärke gibt es mittlerweile Material, die das äußere Aussehen etwas bessert und das Brillengewicht reduziert, lasse dich beim Optiker beraten!
Wennn deine Tochter etwas älter ist, wäre es gut, wenn sie IHR Gestell selber aussuchen darf.

Eine Brille muss deine Tochter unbedingt tragen, weil sonst Gefahr besteht, dass sie schielt und die Augen somit noch schlechter werden.
Oft bildet sich eine Weitsichtigkeit als Kind zurück, könnte sein, dass es bei deiner Tochter so wird.
Mit Operationen, die Brechkraft zu verändern,würde ich an deiner Stelle abraten, man weiß nicht was kommt!

Also, lasst euch nicht unterkriegen und macht das beste draus. Man muss immer vor Augen halten, dass es Menschen gibt, denen geht es viel viel schlecher!

In diesem Sinne

Gruß Martin


Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.